Programme

KPÖplus bringt Bewegung in die starren Strukturen verstaubter Stadtpolitik!

Wem gehört unsere Stadt?

Klagenfurt/Celovec ist eine kleine Bühne, auf der operettenhaft dargeboten wird, was in der Welt falsch läuft. Für die einen mag das lustig sein, für die anderen ist es eine Horror-Show. In einer Stadt mit einem 13%igen Leerstand sollte kein Mensch auf der Straße schlafen und keine Familie zu fünft in einem Durchgangszimmer leben müssen. In einer Stadt, die sich millionenteure Kulturinstitutionen leistet, sollte kein*e Künstler*in zu wenig Geld zum Überleben haben und sich keine Alleinerzieherin in immer mehr Schulden stürzen müssen, um sich und die Kinder versorgen zu können. In einer zwei- und mehrsprachigen Stadt muss der Artikel 7 des Staatsvertrages vorbildhaft gelebt, darüber hinaus Vielfalt zelebriert und jegliche Form von Diskriminierung unterbunden werden. Eine Stadt, die von Knechten und Mägden gegründet wurde, soll heute nicht unter einer kleinen Schicht wohlhabender Bürger*innen aufgeteilt werden.

»Då kånn man nix måchn, dås is hålt a so?«
Nein, versuchen wir es doch einfach einmal mit:
»A bissale wås geht imma!«
Und wenn viele von uns »a bissale wås« tun, können wir tatsächlich Großes in Bewegung setzen und eine Veränderung erwirken.

Und das will KPÖplus in Klagenfurt in Bewegung setzen:

loading