Kandidat*innen

Unsere Spitzenkandidat*innen:

Horst Pilhofer

Horst Pilhofer, Jahrgang 1958, war 21 Jahre lang Gemeinderat in Zwentendorf, ehe ihn die Liebe nach Kärnten führte. Er setzte sich als Betriebsrat und später als Sicherheitsbeauftragter für die Interessen der Arbeiter*innen ein und unterrichtete an der Gewerkschaftsschule Arbeitergeschichte. Seine politische Laufbahn begann bei der SPÖ, von 1973 bis 77 war er Bezirksobmann der sozialistischen Jugend. Als aber 1985 die Diskussionen begannen, die SPÖ als Partei der Mitte zu präsentieren, ist er aus ideologischen Gründen ausgetreten und wechselte 1986 mit wehender roter Fahne zur KPÖ bzw. KPÖplus.

Bea Samwald

Nach Lebensstationen in  Niederösterreich, Burgenland und Oberösterreich (wo sie am  Institut Hartheim ein freiwilliges soziales Jahr gemacht hat), wohnt Bea seit einigen Jahren in  Klagenfurt, wo sie auf der FH Kärnten ihren Bachelor-Studium für soziale Arbeit machte. In Oberösterreich hatte sie das erste Mal Kontakt mit Politik und trat den Jungen Grünen bei. Als diese von der Mutterpartei rausgeworfen wurden, war sie dabei und half mit, die Jungen Linken österreichweit und in Kärnten neu zu gründen. Sie ist schon seit ein paar Jahren politisch aktiv, hat den ein oder anderen Wahlkampf miterlebt, und ist jetzt bei KPÖplus dabei, weil diese „die einzige Partei ist, die Politik macht so wie sie sein sollte – eben mit den Menschen für die Menschen. Davon möchte ich ein Teil sein.“

Die komplette Liste der Kandidatinnen und Kandidaten wird in absehbarer Zeit präsentiert. Stay tuned!

loading