Sylvie Wurzer: „Für Geschlechtergleichberechtigung!“

Sylvie Wurzer ist Einzelhandelskauffrau und engagiert sich für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Sie kandidiert für KPÖplus am Listenplatz 8.

„Immer noch dominieren patriarchale Machtstrukturen das gesellschaftliche Leben in Klagenfurt. Trotz bestehender Fördermaßnahmen und dem Verbot von Diskriminierungen haben es vor allem Menschen, die sich als sexuell-kulturell divers verstehen (LGBTQI+), schwer, in ihrer Identität angenommen zu werden und gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft zu sein.

Es ist höchste Zeit, dass auch ihre Interessen im Gemeinderat ein lautes Sprachrohr bekommen. Den Regenbogen über Klagenfurt/Celovec aufgehen lassen, ist zwar schön, aber auch sehr billig, wenn es nur dabei bleibt. Den täglichen Diskriminierungen, die sich gegen Menschen mit nicht-normierter sexueller oder kultureller Orientierungen richten, wird dagegen zu wenig entgegengesetzt. Ein erzkonservatives Spießbürgertum bestimmt nach wie vor das kulturelle Klima der Stadt. Darunter leiden nicht zuletzt wir Jüngeren in Klagenfurt/Celovec, denn wir haben ein anderes Weltbild vor Augen, als es »manche Stadtväter und -mütter stricken, sticken oder schnitzen wollen«, wie es in unserer Wahlplattform heißt.

Ich will gemeinsam mit meinen FreundInnen von KPÖplus dazu beitragen, dass auch diese Jugend gehört wird. Ein Diskriminierungsschutz, eine 24-Stunden-Help-Hotline für Menschen der queeren Community und ein queeres Jugendzentrum sollen eingerichtet werden. Und zeitgerechte Wissensvermittlung an Schulen über Geschlechterrollenbilder ist nötig, ebenso Mental-Health-Workshops in den Stadtteilen, die auch Themen der Sexualität behandeln.

Das finde ich sinnvoll und möchte es mit der KPÖplus durchbringen, darum will ich, dass wir in den Gemeinderat einziehen.“

Das könnte Dich auch interessieren...

loading