Energiegrundsicherung jetzt!

Ab sofort kann die Forderung von KPÖplus nach einer entgeltfreien Energiegrundsicherung für jeden Haushalt auch online unterstützt werden. »Jede online-Unterstützungsbekundung bestärkt unseren Entschluss, diese Forderung bereits im Gemeinderatswahlkampf in den Vordergrund zu rücken«, betont KPÖplus-Spitzenkandidat Horst Pilhofer. »Es ist kalt, viele Familien frieren, viele können ihre Energierechnungen nicht mehr bezahlen, und die Corona-Situation hat die Lage der ärmeren verschlimmert. Während Konzerne und große Firmen Hilfsgelder abgreifen, müssen sich viele Familien entscheiden, ob sie heizen oder essen wollen.« Seit Jahren ständig steigende Betriebskosten führen zu Energiearmut, und das nicht erst seit der Epidemie.

Eine Energiegrundsicherung für alle, die in Klagenfurt wohnen, ist das soziale Gebot der Stunde. Alle Klagenfurter Haushalte sollen sie erhalten, damit Strom und Heizung erschwinglich bleiben und Energiearmut unterbunden wird. Das Grundkontingent soll kostenlos sein, was darüber hinaus verbraucht wird, soll abgestuft mehr kosten. Luxusverbraucher sollen luxuriös dafür zahlen. Auf diese Weise kann das finanziert werden, sowie durch günstigen Mengeneinkauf durch die Gemeinde, durch entsprechende Besteuerung der Profite von Energiekonzernen, durch Abschaffung oder Umwidmung der Landesumlage sowie durch eine soziale Steuerreform, die sich der Superreichen annimmt. Alles, was dazu nötig ist, ist der politische Wille. Und den, so der Spitzendkandidat von KPÖplus Horst Pilhofer, »wollen wir mit unserer Forderung, unserer Kandidatur für den Klagenfurter Gemeinderat und hoffentlich mit einem Mandatsgewinn entschieden beflügeln«. Denn: »Eine Energiegrundsicherung würde allen Kärntnerinnen und Kärntnern nützen, die keine Villa am Wörthersee haben. Wenn es uns gelingt, die Grundsicherung zuerst in der Landeshauptstadt durchzusetzen, wird das eine Vorbildwirkung für andere Gemeinden in unserem Bundesland und darüber hinaus haben. KPÖplus wird jedenfalls dafür kämpfen, im Gemeinderat und außerhalb.«

Hier kannst du die Forderung online unterstützen und am Laufenden bleiben!

http://kaernten.kpoe.at/unterschreiben/

Das könnte Dich auch interessieren...

loading